Großeinsatz in Ulm: Wurde ein Kind entführt?

Großeinsatz in Ulm: Wurde ein Kind entführt?

Als die Zeugin anrief, startete die Polizei von Ulm sofort einen Großeinsatz. Gegen 14 Uhr berichtete eine Frau, dass in der Oststadt mehrere Männer ein Kind gegen dessen Willen in ein Auto gezogen und mit ihm weggefahren sein sollen. Die Polizei rückte sofort aus, doch trotz Ringfahndung und Hilfe der Bundespolizei konnte sich der Verdacht nicht erhärten. Noch immer ging keine Vermisstenmeldung bei der Polizei ein. Dennoch befragten die Polizisten bis spät in die Nacht Zeugen und noch immer wird weiter ermittelt.

Im Internet verbreitete sich die Nachricht schnell, mehrere Facebook-Nutzer stellten Mutmaßungen an, aber auch dort fanden sich keine Hinweise. Die Polizei sucht indes noch immer nach Zeugen. Die Zeugin selbst, so Polizeisprecher Wolfgang Jürgens, habe allerdings alles richtig gemacht. Für die Polizei sei es wichtig, dass Bürger sich sofort melden, wenn sie eine Straftat vermuten. Herauszufinden, ob wirklich eine vorliege, sei dann Aufgabe der Beamten.