Große Schlagerparty für queere Menschen und die Ukraine

Große Schlagerparty für queere Menschen und die Ukraine

Am 01. April war es so weit: In der Dream City Halle in Winnenden konnten sich Schlagerfans und Künstler endlich mal wieder austoben und einen ganzen Abend gemeinsam feiern. Dennoch stand eins im Vordergrund: Der Ukrainekrieg und die Pride Community für queere Menschen. Für sie wurde die Nacht veranstaltet und gespendet. Insgesamt 14 Künstler treten an dem Freitag auf. Einige von ihnen genießen die Nacht insbesondere deswegen, weil sie aufgrund der Pandemie lange nicht mehr vor Publikum auftreten durften. Auch die circa 200 Zuschauenden mussten lange warten, bis sie wieder zu singenden Künstlern live jubeln und mitfeiern konnten. In Feier- und Tanzlaune ist auch der Special-Guest des Abends. Er hat schon zahlreiche Auftritte hinter sich – trotzdem kommt Prince Damien heute nicht aus dem Schwärmen raus.

1000 Euro gehen an die Pride-Community Stuttgart, die sich für die Rechte der queeren Gesellschaft einsetzt. Die restlichen 3000 Euro an „Aktion Deutschland hilft“ für die Ukraine. Das Geld sollte ursprünglich nur an den Christopher Street Day Stuttgart e.V. gehen, doch Detlef Rasch gibt einen großen Teil der Spende gerne weiter.

Wer bei der Show nicht live mit dabei sein konnte, hat am Osterwochenende noch einmal die Möglichkeit, die Schlagernacht hier auf Regio TV zu sehen.