Glühend heiß – hier wird aus Glas Kunst gemacht

Glühend heiß – hier wird aus Glas Kunst gemacht

Zäh wie Honig und glühend heiß. Dann ist Glas bereit zur Bearbeitung. Dann kann Kunst entstehen. Das Ehepaar Geugis aus Schwäbisch Gmünd macht es vor. Aus Glas entstehen ihre vielfältigen Werke. Die Becher mit ein bisschen Weisheit. Geometrische Formen aller Art. Und Schmuck. Die Schmuckgestaltung liegt in der Hand von Angelika Geugis. Kugel, Kegel und Quader dienen ihr als Inspiration. Mal sind es Unikate, die sie erschafft, mal Serien. Die jetzige Schmuckserie ist speziell. Denn sie lässt sich verwandeln.

Vielfältig sind auch Bernhard Meyer-Geugis Ideen. Geometrische Formen dienen ihm als Inspiration. Dreiecke, Vierecke, Fünfecke. Zu entdecken gibt es sie alle. Besonderheit sieht Klaus Ripper, der Vorsitzenden des Gmünder Kunstvereins, in der Kunst des Ehepaars. Unikat oder Serie. Das Ehepaar erweitert ihr Kollektionen stetig.