Gewalt gegen Polizei erreicht Höchststand

Gewalt gegen Polizei erreicht Höchststand

Im Jahr 2020 hat die Gewalt gegen Polizeibeamte erneut zugenommen – eine Trendwende ist nicht in Sicht. Das zeigt das heute veröffentlichte Lagebild der bayerischen Landespolizei. Seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 2010 ist damit ein neuer Höchststand erreicht. Auch im Polizeipräsidium Schwaben im Landkreis Neu-Ulm: hier ist die Zahl verletzter Polizeibeamter im Vergleich zum Vorjahr um rund 18 Prozent gestiegen. Knapp 2.000 Polizeibeamte waren von verbaler oder körperlicher Gewalt betroffen, 241 von ihnen wurden dabei verletzt. Am häufigsten waren Übergriffe bei Festnahmen und Identitätsfeststellungen.