Gesundheitsminister Manne Lucha reagiert auf Corona-Fall im Landkreis Göppingen

Gesundheitsminister Manne Lucha reagiert auf Corona-Fall im Landkreis Göppingen

Jetzt hat das Corona-Virus also auch die Region erreicht. Dienstagabend wurde bekannt: in Göppingen ist erstmals in Baden-Württemberg eine Infektion nachgewiesen worden. Erkrankt ist ein 25 Jahre alter Mann aus dem Landkreis. Er hat sich vermutlich während einer Italienreise in Mailand angesteckt und mit Grippe-Symptomen nach seiner Rückkehr beim örtlichen Gesundheitsamt gemeldet. Zur weiteren Behandlung wurde der 25-Jährige in die Alb-Fils-Kliniken in Göppingen auf einer Isolierstation untergebracht. Sein Zustand ist laut den Ärzten stabil, dem jungen Mann gehe es demnach gut. Laut dem Landratsamt hatte der Erkrankte 13 Kontaktpersonen, bei denen bislang keine Viren nachgewiesen worden sind. Auch wenn es zu erwarten war, hat die Nachricht trotzdem doch viele gestern Abend kalt erwischt. Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha hat sofort reagiert und seinen Urlaub abgebrochen. In Stuttgart ist er heute unter anderem mit Stefan Brockmann, Leiter des Kompetenzzentrums Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt, vor die Presse getreten, um über die aktuelle Lage zu informieren. Die gesamte Pressekonferenz sehen Sie hier.