Gesundes Wohnen, neue Teppichböden, Energieversorgung der Zukunft, Stauraum schaffen – BAUEN & WOHNEN – Sendung vom 20.02.2017

Gesundes Wohnen, neue Teppichböden, Energieversorgung der Zukunft, Stauraum schaffen – BAUEN & WOHNEN – Sendung vom 20.02.2017

Leben ohne Schadstoffe
Über viele Jahre steckten gesundheitsgefährdende Materialien wie Asbest, Holzschutzmittel oder Lacke in diversen Baumaterialien. Dach- und Fassadenplatten, Fußböden und Türen waren also eine schleichende Gefahr für die Gesundheit der Bewohner. Inzwischen sind die schlimmsten Krankmacher aus dem Baumaterial verbannt. Und immer mehr Baufirmen achten sehr darauf, dass das von ihnen verwendete Material frei von Schadstoffen und gesund ist. Einige von Ihnen lassen die Raumluft in ihren Häusern sogar messen. Bauen & Wohnen war bei einer solchen Messung dabei.

Außerdem:
Der Trend zu ökologischen Materialien macht auch bei den Möbeln nicht halt. Wohnaccessoires aus Holz sind seit Jahren beliebt und sorgen ganz nebenbei für ein gesundes Raumklima. Heimisches Holz wie Ahorn, Birke, Buche oder Esche sind deshalb in immer mehr Wohnungen zu finden.

Die Sonne ist eine fast unerschöpfliche Energiequelle mit enormer Leistung. Nicht zuletzt deshalb wird sie als Energiequelle für Strom und Wärme genutzt. Erneuerbare Energien und die dezentrale Energiespeicherung sind auch 2017 Top Thema – in der Politik genauso wie im Privatleben. Um autark von Anbietern zu sein, gibt es heute viele Batterien zur Speicherung von selbst erzeugter Energie – bei Bauen & Wohnen ist ein Experte zu Gast, der noch einen Schritt weiter geht und so den Strommarkt revolutionieren will.

Kaum ein Einrichtungsaccessoire ist in den vergangenen Jahren so in den Spießigkeitsverruf geraten wie der Teppich. Fliesen, Laminat, Dielen und Parkett waren viel angesagter. Doch das scheint vorbei. Handgeknüpfte Teppiche aus natürlichen Materialien erobern wieder die eigenen vier Wände. Zumal der Teppich für eine wohnliche Atmosphäre sorgt.

Viele kennen die Situation – Sie sehen morgens vor dem Kleiderschrank und wissen nicht, was Sie anziehen sollen. Meist liegt das aber nicht daran, dass wir nichts zum Anziehen haben, sondern dass wir einfach keinen Überblick über unsere Kleidungsstücke haben. Helfen kann ein gut geplantes Schranksystem. Das sorgt nicht nur für schnelleres Anziehen morgens, sondern auch für mehr Stauraum im Schlafzimmer.

Gäste & Experten der Sendung mit Moderator Tobias Baunach:

Johannes Schwörer, Geschäftsführer SchwörerHaus
Peter Bachmann, Sentinel Haus Institut GmbH
Dr. med. Frank Bartram, Vorsitzender des Deutschen Berufsverband der Umweltmedizin e.V.
Philipp Schröder, sonnen GmbH / Wilpoldsried, hat die „sonnenBatterie“ mitentwickelt
Kurt- Georg Pfleiderer, Experte für Wohnaccessoires aus Holz, Nature Home
Ulrich Seeger, Forstwirt
Tanja Hildenbrand, Experin für Wohntextilien und Bodenbeläge
Steen-David Hassebrauk, Montageleiter
Dr. Hendrik Struben, Hausbesitzer
Anja Zink, Schlafzimmerexpertin, Möbel Wannenwetsch / Gingen