Gesamtschule handelt aktiv gegen Rassismus

Gesamtschule handelt aktiv gegen Rassismus

Es war kein gewöhnlicher Jahresabschulss für die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Bergatreute. Während in vielen anderen Schulen die letzten Schultage wohl eher mit Filmeschauen und Eisessengehen verbracht werden, stand in Bergatreute ein ganz anderes Programm an – mit einem enorm wichtigen Thema im Fokus: Rassismus. Denn die Schule wurde ausgezeichnet, weil sie sich dem bundesweiten Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ angeschlossen hat – einem Netzwerk, das präventiv gegen Diskriminierung und Rassismus handeln will.

Bundesweit machen schon mehr als 3.400 Schulen mit. Die Schülerinnen und Schüler verpflichten sich dabei für eine diskriminierungssensible Schulkultur und für die Gleichwertigkeit aller an der Schule eintreten.