Gemeinsam Schwitzen: Wie Vereine seit Monaten den Trainingsbetrieb aufrechterhalten

Gemeinsam Schwitzen: Wie Vereine seit Monaten den Trainingsbetrieb aufrechterhalten

Bei den meisten Menschen ist es lange her, dass sie das letzte Mal ihr Trainings-Outfit ausgepackt haben. Vielen fehlt auch der Grund dazu. Hobbysportlern insbesondere: Keine Turniere, keine Wettkämpfe, nur freie Wochenenden im Kalender. Gar nicht so einfach sich dann auch noch selbst zu motivieren. Regionale Vereine aus Ulm und Neu-Ulm haben sich zur Überbrückung der Corona-Zeit Alternativen einfallen lassen. Ins Fitnessstudio oder die Sporthalle können sie nämlich schon lange nicht mehr. Neben Joggen bleiben nicht mehr viel Möglichkeiten übrig, sich anderweitig zu bewegen. Doch wie halten sich Gruppen und Mannschaften fit, während man sich nur begrenzt und ausschließlich draußen treffen darf? Und wie können die Vereine die Hobbysportler halten? Zwei Vereine der Region haben uns das demonstriert.