Gastronomie bangt vor kalter Jahreszeit

Gastronomie bangt vor kalter Jahreszeit

Ein Mindestabstand zwischen den Tischen, Mund-Nasen-Schutz für die Servicekräfte und eine schriftliche Dokumentation der Besucherdaten – die Bedingungen eines Restaurantbesuchs geben weder den Betreibern, noch den Gästen momentan einen Grund zur Freude.
Zwar lässt das Wetter aktuell noch einen Außenbetrieb zu – aber wie wird sich die Situation im Herbst und Winter entwickeln? Wie sollen dann vor allem kleine oder Ausflugs-Lokale noch wirtschaftlich arbeiten? Ein Gastronom aus Wangen-Beutelsau hat uns erzählt, wie er bisher durch die Krise gekommen ist und warum er sich wünscht, endlich wieder nur Koch sein zu dürfen.