Gasexplosion in Geislinger Wohnhaus

Gasexplosion in Geislinger Wohnhaus

Gegen 14:30 Uhr ist es am Mittwoch zu einer heftigen Explosion in einem Wohnhaus in Eybach, einem Stadtbezirk von Geislingen an der Steige im Kreis Göppingen, gekommen. Verletzt wurde dabei aber glücklicherweise niemand. Die vier Personen, die zum Zeitpunkt der Explosion im Gebäude waren, konnten sich selbst ins Freie retten. Die Feuerwehr und der Energieversorger führten Messungen durch. Dabei wurde Gas im Gebäude festgestellt. Ursächlich hierfür dürfte nach ersten Erkenntnissen ein Leck an einer Gasleitung im Keller des Gebäudes gewesen sein. Das austretende Gas hat nach ersten Erkenntnissen wohl auch zur Explosion geführt. Durch die Detonation wurden Fenster und Wände im Gebäude zerstört, im Umkreis von 40-50 Metern waren noch Trümmerteile zu finden. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 300 000 Euro. Bewohnbar ist das Gebäude derzeit nicht mehr.