Fußgängerbrücke stürzt nach Unfall mit LKW ein

Fußgängerbrücke stürzt nach Unfall mit LKW ein

Auf der B30 zwischen Meckenbeuren und Untereschach im Landkreis Ravensburg hat ein LKW am Donnerstag eine ganze Fußgängerbrücke zum Einsturz gebracht. Die Feuerwehr war mehrere Stunden lang damit beschäftigt, die Fahrbahn wieder freizugeben. Nach ersten Erkenntnissen war der Kranarm des Lastwagens während der Fahrt nicht ganz eingefahren. Sonst hätte der LKW unter der Brücke durch gepasst. Der 44-jährige Fahrer des Lastwagens mit Anhänger war von Meckenbeuren in Richtung Untereschach unterwegs, als Zeugen bereits auffiel, dass der Arm des hydraulischen Anbaukrans in die Höhe stand. Die Warnungen mehrerer Verkehrsteilnehmer deutete der Fahrer laut Polizei aber offenbar nicht richtig und fuhr unbeeindruckt weiter, bis er an der hölzernen Fußgängerbrücke bei Senglingen mit einer Durchfahrtshöhe von cirka 4,6 Metern hängen blieb. Wie es dazu kam, wird nun ermittelt.