Friseure in der Region öffnen wieder

Friseure in der Region öffnen wieder

Vor sechs Wochen musste Susanne Kleindopf ihren Friseursalon in Westerstetten schließen. Da haben wir sie zuletzt besucht. Heute darf sie ihr Geschäft nach der Zwangspause wieder öffnen. Normalbetrieb ist das aber noch lange nicht. Wie alle anderen Friseure auch muss sie sich an strenge Auflagen halten: Unter anderem müssen Kunden die Hände desinfizieren, Mundschutzpflicht gilt für Friseure und für Kunden, es gibt Einmalumhänge oder die regulären Umhänge müssen nach dem Tragen bei 60 Grad gewaschen werden. Trotzdem steht das Telefon nicht still, Termine sind schon bis in den Juni vergeben. Aber ob sie ihren Laden auf Dauer halten kann, weiß Susanne Kleindopf noch nicht. Und diese Unsicherheit beschäftigt auch viele Friseur-Kollegen.