Frauenkollektiv kämpft gegen Sexismus, Gewalt und unsichere Orte in Stuttgart

Frauenkollektiv kämpft gegen Sexismus, Gewalt und unsichere Orte in Stuttgart

Sie kämpfen gegen Sexismus, veraltete Strukturen und Gewalt an Frauen – das Frauenkollektiv Stuttgart. Die Organisation, die rein aus Frauen besteht, hat sich zum Ziel gesetzt, die Gesellschaft durch Vorträge, Flyer oder Events auf Missstände aufmerksam zu machen. Jede dritte Frau erfährt in ihrem Leben sexualisierte Gewalt. Sophia und Evelyn, Mitglieder des Frauenkollektiv Stuttgart, wollen Menschen dazu ermutigen sowohl im öffentlichen als auch im privaten Raum nicht weg zu schauen. Zuletzt hat das Frauenkollektiv Stuttgart eine Umfrage durchgeführt und gefragt, an welchen Orten in Stuttgart sich Frauen am unsichersten fühlen. An einem dieser Orte hat sich Moderatorin Caroline Heinrich mit den Vertreterinnen des Kollektivs zum Stadtgespräch getroffen.