Forschung an Wasserstoffelektrische Antriebe für die Luftfahrt

Forschung an Wasserstoffelektrische Antriebe für die Luftfahrt

Der Luftverkehr muss sauberer und leiser werden. An der Universität Ulm wird deshalb an klimaneutralen Antriebsalternativen für die Luftfahrt geforscht. Bezuschusst wird das von Diehl Aerospace geführte Projekt mit 1,8 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Der Fokus liegt auf der Weiterentwicklung und Optimierung eines hochinnovativen Hybridantriebssystems, das Brennstoffzellen und Batteriesysteme vereint. Herzstück ist ein elektrisches 250 Kilowatt Antriebsstrangmodul, bei dem Druckluft-gespeiste Brennstoffzellen zum Einsatz kommen.