Förderung von 100.000€ für den Archäopark

Förderung von 100.000€ für den Archäopark

Der von der Schließung bedrohte Archäopark bei Niederstotzingen soll vom Land Baden-Württemberg für das kommende Jahr eine einmalige Förderung von 100.000 Euro erhalten. Das hat der Finanzausschuss des Landes gestern einstimmig beschlossen. Wie es danach weitergeht, bleibt offen. Denn auch die Gemeinde Niederstotzingen kann den Park nur noch bis Ende 2022 finanzieren, wir berichteten. Die Unesco-Welterbestätte hatte sich daher erhofft, dass das Land die Trägerschaft des Parks übernimmt oder ihn kontinuierlich mit höheren Summen unterstützt. Die 100.000 Euro seien ein guter Anfang, könnten eine Schließung aber nicht verhindern, wie die Museumsleitung mitteilt.