Flauten-Regatta auf dem Bodensee

Bei der 70. Rund Um auf dem Bodensee war in diesem Jahr einiges anders. Wegen der Pandemie fand die Segelregatta nicht im Juni, sondern erst an diesem Wochenende statt. Außerdem wurde die Strecke verkürzt und die Segler stachen auch nicht abends, sondern tagsüber in den See. Das alles tat aber der Motivation der mehr als 200 Seglerinnen und Segler keinen Abbruch. Wegen des schwachen Winds schaffen es aber nur eine Hand voll Teilnehmer überhaupt bis ins Ziel. Fast alle anderen müssen letztendlich gegen 21 Uhr aufgeben. Denn dann gilt das Rennen als beendet. Als erster schaffte es der Lindauer Ralph Schatz mit seinem Katamaran ins Ziel.  Für die 70 Kilometer lange Wettfahrtstrecke brauchte er aber wegen des schwachen Winds rund 12 Stunden.

 

Einzelbeiträge

Alle Folgen im Überblick