Fischsterben im Max-Eyth-See – Stadt in der Kritik

Fischsterben im Max-Eyth-See – Stadt in der Kritik

Spaziert man in dieser Woche am Max Eyth See, merkt man es sofort. Ein übler Geruch und tote Fische am gesamten Ufer. Helfer räumen Tonnen aus dem See und nicht nur Jungtiere sind betroffen. Das Massensterben der Fische sei in diesem Jahr noch schlimmer als im vergangenen, sagt der württembergische Anglerverein. Kritik an der Stadt wird nun immer lauter, die ist Besitzer des Sees und Zuständig für das Leben im Wasser.