Finanzstaatssekretärin besucht Biodiversitätsflächen in Ulm

Finanzstaatssekretärin besucht Biodiversitätsflächen in Ulm

138001

Beim Naturschutz scheint das Land Baden-Württemberg derzeit eine Vorreiterrolle einnehmen zu wollen. Sie erinnern sich an das Volksbegehren für mehr Artenschutz? Das hat es jetzt in den Landtag geschafft. Es wurde zwar etwas modifiziert, könnte bald beschlossen werden. Das Verbot von Schottergärten ist bereits beschlossen. Gleichzeitig ist auch die Landesregierung aktiv und sorgt auf den landeseigenen Grünflächen für eine ökologische und nachhaltige Bewirtschaftung. Wie gut das funktioniert, da hat sich jetzt die Staatssekretärin des Finanzministeriums heute am oberen Eselsberg ein Bild von gemacht.