Feuerwehreinsatz nach misslungenem Chemie-Experiment an Gymnasium

Feuerwehreinsatz nach misslungenem Chemie-Experiment an Gymnasium

Um kurz nach 10 Uhr ist am Remstal Gymnasiums in Weinstadt-Endersbach ein Chemie-Experiment missglückt. Bei dem Experiment ist ein Fläschchen Brom umgekippt und die Flüssigkeit ausgelaufen. Das hat zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst geführt. Brom ist eine hochgiftige, ätzende Flüssigkeit, die beim Einatmen Husten, Nasenbluten und Schwindel verursachen kann. Die Feuerwehr ist daher auch mit Schutzanzügen und Atemschutzmasken vorgegangen. Außerdem wurde auch ein Chemie-Berater hinzugezogen. Die Schulklasse und die Lehrerin konnten das Gebäude verlassen. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Die Lehrerin, die das Experiment durchgeführt hat, wurde aber vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.