Familie aus dem Irak droht Abschiebung

Familie aus dem Irak droht Abschiebung

Seit vier Jahren lebt die Familie Iqbali in Stuttgart Botnang. 2017 flüchteten Sarbaz und Gula mit ihren -damals noch drei Kindern- aus dem Irak nach Deutschland. Während der 35-tätigen Flucht verlor sich die Familie aus  den Augen. Vater Sarbaz und sein ältester Sohn Muhamed  wurden in Bulgarien festgehalten und gezwungen, Fingerabdrücke abzugeben. Die werden heute, wo die Iqbalis gut integriert in Stuttgart leben, als Asylantrag gewertet. Deswegen soll die Familien nun nach Bulgarien abgeschoben werden.

Um das zu verhindern, haben Freund*innen der sechs eine Petition gestartet. Mithilfe der medialen Aufmerksamkeit wollen Donna Klaus, Nils Diezel und Pfarrer Karl-Eugen Fischer zum einen die Abschiebung verhindern und zum anderen erreichen, dass künftig über Abschiebungen im Einzelfall entschieden wird.

Hier geht’s zur Petition: https://www.change.org/p/bundesregierung-deutschland-stop-abschiebung-familie-iqbali