Fahndungserfolg nach Drohanruf in Ulmer Gymnasium

Fahndungserfolg nach Drohanruf in Ulmer Gymnasium

Nach dem Großeinsatz der Polizei am Ulmer Schubart-Gymnasium durch einen Drohanruf am gestrigen Mittwochmittag haben die Beamten einen Ermittlungserfolg vermeldet. Laut einer Pressemitteilung soll ein 13-Jähriger gemeinsam mit drei weiteren Jungen im Alter von 13 und 14 Jahren aus Spaß verschiedene Stellen angerufen haben, unter anderem auch die Schule. Eine Drohung hätten sie nicht beabsichtigt. Die Schule hat die Polizei verständigt, die darauf alle verfügbaren Kräfte zum Gymnasium geschickt hat. Nach kurzer Zeit hat es aber bereits Entwarnung gegeben.