Fachkräftemangel beim Linienbusverkehr

Fachkräftemangel beim Linienbusverkehr

Für die von der Landesregierung geplante Verkehrswende fehlen die Busfahrer:innen. Auch in der Region. Es müssen also auf jeden Fall mehr Fachkräfte her. Doch bei der Frage, wie das erreicht werden soll, gehen die Meinungen auseinander.

Bei Fischle Regionalverkehr sieht die Fachkräftesituation momentan etwas entspannter aus. Da wenige bis keine Busreisen unternommen werden, satteln viele Reisebusfahrer:innen um auf den Linienverkehr. Doch sollte wieder Normalbetrieb möglich sein, wird es auch bei dem Unternehmen eng, sagt Geschäftsführer Ralf Steinmetz. Er will die Arbeitsbedingungen durch höhere Planungssicherheit verbessern.

Hanna Binder setzt im Tarifstreit als Verdi-Verhandlungsführerin auf einen anderen Weg. Sie fordert eine verbesserte Pausenregelung und höhere Nacht- und Wochenendzuschläge.