Ex-Junkie berichtet in Eglofs: „Wäre ich nicht im Knast gelandet, ich wäre gestorben“

Ex-Junkie berichtet in Eglofs: „Wäre ich nicht im Knast gelandet, ich wäre gestorben“

Schonungslos ehrlich. Das ist das Motto von Dominik Forster. Der heute 30-jährige hat in einem Vortrag an der Gemeinschaftsschule in Eglofs über sein Leben mit Drogen und seinen tiefen Fall nach Sucht und Gefängnis berichtet. Sein Ziel bei diesen Vorträgen, die der gebürtige Nürnberger bundesweit regelmäßig an Schulen hält: Kinder und Jugendliche davor zu bewahren, was er vor einigen Jahren erlebt hat. Und zwar mit der vollen, ungeschminkten Wahrheit – und mit schonungsloser Wortwahl. Seit acht Jahren ist er clean, doch sein Weg dazu war hart, wie er berichtete.