European Championships – Spitzensportlern aus der Region mit dabei

Europameisterschaften in 9 Sportarten– Das gibt es ab morgen im Münchner Olympiapark bei den European Championships. An den Start gehen dann auch viele Athleten aus der Region. Unter anderem auch Arthur Abele, Tim Nowak und Marlene Gomez-Göggel vom SSV Ulm 1846 Leichtathletik. Der amtierende Europameister Abele hat vor dem Event angekündigt, dass es sein letzter Zehnkampf werden wird.

Die Laichinger Langstreckenläuferin Alina Reh tritt ebenfalls in München an. Beim Lauf über 10.000 Meter will sie unter die Top 6 kommen, je nach Verfassung geht sie eventuell auch noch bei den 5.000 Metern an den Start.

Auf dem Wasser kämpfen Katrin Volk und Romy Dreher um einen Titel. Die beiden Ruderinnen vom Ulmer Ruderclub Donau treten im Doppelvierer an. Romy Dreher geht motiviert in das Event, die 21-Jährige hat bei der U23-Weltmeisterschaft die Silbermedaille geholt.

Bei den European Championships geht es auch an der Tischtennisplatte heiß her – Und zwei der Titelfavoriten spielen beim TTC Neu-Ulm: Der Schwede Truls Möregårdh und der deutsche Dimitrij Ovtcharov. In München treffen die beiden dann eventuell auch auf langjährige ehemalige Spieler des TTC. Denn Tiago Apolonia und Emmanuel Lebesson treten ebenfalls bei den European Championships an. Nicht mit dabei sind die jungen Talente des TTC, Vladimir Sidorenko und Lev Katsmann. Aufgrund des Ukraine-Kriegs sind die russischen Athleten vom internationalen Wettbewerb ausgeschlossen.

Einzelbeiträge

Alle Folgen im Überblick