Esslingen ist Corona-„Hotspot“ – Auflagen werden verschärft

Esslingen ist Corona-„Hotspot“ – Auflagen werden verschärft

Seit gestern Abend gilt Esslingen als erster Corona-Hotspot Baden-Württembergs. Die Sieben-Tages-Inzidenz ist auf einen Wert von über 50 gestiegen. Deshalb wurden die Auflagen nun noch einmal verschärft. Besonders davon betroffen sind private Feiern. Und auf öffentlichen Plätzen, auf denen nicht genügend Abstand gehalten werden kann, gilt ab morgen eine Maskenpflicht.

Einschränkungen müssen die Bürger des Landkreises auch bei geplanten Reisen hinnehmen. Da Esslingen nun als Risikogebiet gilt, greift in den meisten Bundesländern das Beherbungsverbot. Menschen aus Gebieten mit sehr hohen Infektionszahlen dürfen nur dann beherbergt werden, wenn sie einen höchstens 48 Stunden alten negativen Corona-Test vorlegen können.

Landrat Heinz Eininger hat bei der heutigen Pressekonferenz auch einen Hotspot für die Ausbreitung des Coronavirus benannt. Zu bislang 76 Infektionen ist es in einem Frachtzentrum in Köngen gekommen.

Hier gibt’s die Einschätzung des Landrats zur aktuellen Lage in voller Länge https://www.regio-tv.de/mediathek/video/landrat-eininger-zu-verschaerften-massnahmen/