Erstes „Stuttgarter Rechteck“ eingerichtet

Erstes „Stuttgarter Rechteck“ eingerichtet

Die Stadt Stuttgart hat im Stadtbezirk West das erste „Stuttgarter Rechteck“ fertiggestellt. Eingerichtet wurde es in der Schloßstraße 73 am Mobilitätspunkt Schloß-/Johannesstraße. Das Rechteck soll dazu dienen, Fußgängerinnen und Fußgängern die Mobilität zu erleichtern, indem dort gebündelt Gegenstände platziert werden, die sonst bisher im Weg standen. Dazu gehören Parkscheinautomaten, Fahrradbügel und Stromkästen. Das erste Rechteck und seine Funktionsweise wurden am 19. Mai 2021 vorgestellt. Ziel sei es, möglichst viele weitere Rechtecke einzurichten und das Zufußgehen in Stuttgart attraktiver und sicherer zu machen. Die Einrichtung eines Stuttgarter Rechtecks kostet ca. 10.000 Euro und werden vom Tiefbauamt getragen.