Erster Gemeinschaftsgarten in Neu-Ulm

Erster Gemeinschaftsgarten in Neu-Ulm

Im eigenen kleinen Garten werkeln, etwas Gemüse für den eigenen Bedarf anpflanzen: Für Menschen, die in der Stadt leben, ist das oft nicht möglich. Die Stadt Neu-Ulm hat deswegen vor Kurzem einen Gemeinschaftsgarten im Efeuweg freigegeben. Während der Landesgartenschau hieß der Grünstreifen „Marmeladenfeld“ – da dort viele Beerensträucher und Obstbäume gewachsen sind. Danach wucherten wilde Pflanzen über die Fläche. Jetzt ist dort wieder etwas Neues entstanden.