Erneut Meldungen über falsche Polizeibeamte

Erneut Meldungen über falsche Polizeibeamte

Erneut vermeldet die Polizei eine Großzahl an Anrufen von Telefonbetrüger im Raum Alb-Donau-Kreis und dem Landkreis Biberach. Bei der Telefonmasche geben sich die Täter als Polizeibeamte aus und geben vor, dass sich Verwandte in einer Notlage befinden. Daraufhin fordern sie die Opfer auf, Geld zu übergeben.

Das Polizeipräsidium Ulm warnt erneut: Weder die Polizei, die Staatsanwaltschaft oder das Gericht nehmen tatsächlich Gelder entgegen. Bei einem solchen Anruf solle man das Gespräch beenden und die Polizei unter der 110 verständigen.