Engpässe in den Lieferketten regionaler Unternehmen

Engpässe in den Lieferketten regionaler Unternehmen

Beim Unternehmerabend im Dornier Museum in Friedrichshafen zeigte sich: Viele Firmen aus der Region Bodensee Oberschwaben kämpfen mit denselben Problemen. Rohstoffe wie Kunststoff oder Stahl sind knapp. Denn wegen der Pandemie sind die weltweiten Lieferketten stark belastet. Dabei sei das Problem nicht neu, sagt IHK-Präsident Martin Buck. Wie gehen verschiedene Firmen mit demselben Problem um? Darum drehte sich der Abend, zu dem drei regionale Wirtschaftsverbände eingeladen haben, die Mittelstands- und Wirtschaftsunion, der Wirtschaftsrat und der Verband deutscher Unternehmerinnen. Im Austausch mit betroffenen Unternehmern wurde klar, dass die Reaktionen auf Lieferschwierigkeiten unterschiedlich sind. Manche richten ihre Lieferantenbeziehungen neu aus, andere wiederum befüllen ihre Lager. Ob Unternehmen jetzt stärker auf unabhängige Inlandsproduktion setzen, berichtet Milena Sontheim.