Energiepreise belasten Betriebe und Politik

Energiepreise belasten Betriebe und Politik

Die Energiekosten in Baden-Württemberg steigen weiter an. Der russische Krieg gegen die Ukraine treibt die Preise in die Höhe. Fast die Hälfte des deutschen Gasbedarfs und auch ein Drittel des Öls kommen aus Russland. Energie ist derzeit auch ein heikles Thema für die Bäckerei Baier in Herrenberg. Damals lagen die Energiekosten bei etwa 5% des Umsatzes der Bäckerei. Inzwischen sind es knapp 12%. Zudem steigen die Rohstoffpreise und die Lohnkosten weiter an. Um entgegenzuwirken, muss die Bäckerei die Preise der Backwaren erhöhen. Eine Brezel kostet inzwischen 1 Euro. Vor der Krise 95 Cent. In Baden-Württemberg wird etwa die Hälfte der Heizungen mit Gas betrieben. Kurzfristig sollen laut Thekla Walker Kohle und Öl alternativ von anderen Nationen statt Russland gekauft werden. Langfristig würde die Ministerin für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft gerne den Fokus auf erneuerbare Energien setzen.