Einzelhandel fordert Öffnungsperspektive

Einzelhandel fordert Öffnungsperspektive

Seit vergangenem Dezember sind die Friseure und auch der Einzelhandel geschlossen. Während für die Friseurbetriebe schon feststeht, dass sie nächste Woche wieder öffnen dürfen, wissen die Betreiber des Einzelhandels noch nicht, wann es für sie weitergehen kann. Diese Perspektivlosigkeit gefällt auch den Betroffenen in Leinfelden-Echterdingen so gar nicht. Und genau deshalb hat die Initiatorin Britta Hornickel zur Kundgebung aufgerufen. Der ebenfalls anwesende Oberbürgermeister Klenk wünscht sich auch eine Öffnungsperspektive für den Einzelhandel und fordert ein Konzept, dass unabhängig von Inzidenzen funktioniert. Im Gespräch ist das von Winfried Kretschmann vorgeschlagene „click&meet“ Konzept. Dieses Konzept finden aber lange nicht alle Einzelhändler sinnvoll.