In Ulm regt eine Stadtrundfahrt zum Nachdenken an

In Ulm regt eine Stadtrundfahrt zum Nachdenken an

1977 gab es sie zum ersten Mal, 2020 haben sie ihre Relevanz leider noch immer nicht verloren: Die Ulmer Friedenswochen im September. Sie sollen aufdecken, was Frieden verhindert und wie der Einzelne aktiv werden kann. Spannende Vorträge, Diskussionen und Ausstellungen stehen auf dem diesjährigen Programm – und eine Stadtrundfahrt, die einen neuen Blick auf Ulm einnimmt.