Eine Fuge für das Ulmer Museum

Eine Fuge für das Ulmer Museum

Im Ulmer Museum gibt es ab 18. September eine neue Ausstellung zu sehen: „FUGE. Zwischen übermorgen und gestern“ führt verschiedene Kunstformen zusammen. Neben Exponaten aus der bildenden Kunst gibt es auch Tänze, Musik und Videoanimationen zu sehen. Die Künstlerinnen und Künstler kommen also aus verschiedenen Bereichen und aus unterschiedlichen Gegenden: Berlin, Düsseldorf, Stuttgart – aber auch Studierende aus Amsterdam und Kiel sind dabei. Die 9 kreativen Köpfe haben sich über die  Internetplattform „nextmuseum.io“ organisiert und sich das interdisziplinäre Projekt gemeinsam überlegt. Die Planung hat vor einem Jahr begonnen – jetzt geht die Ausstellung im Rahmen der Kulturnacht Ulm/Neu-Ulm los. Bis 07. November kann man die Projekte im Ulmer Museum sehen.