Eine Bank inklusive Restaurantempfehlung

Eine Bank inklusive Restaurantempfehlung

Vier Studierende der Hochschule Ravensburg Weingarten stellen sich dem digitalen Wandel im Alltag. Johannes Kiener, Johannes Vollmer, Johannes Schwegler und Friederike Kerekes haben eine Software entwickelt, die zusammen mit einer Bank, individuelle Restaurantempfehlungen gibt. Die Bank mit Geschmack, wie sie von ihren Entwicklern genannt wurde, stellt bei dem Prozess zunächst grundlegende Fragen zu geschmacklichen Vorliebe, Budget und Ort. Eine Kamera erkennt die Gesichter der Beteiligten und interpretiert deren Mimik mit Hilfe einer künstlichen Intelligenz als Ablehnung oder Zustimmung. Über die Mimik, also ein Lächeln für Zustimmung oder einem neutralen Ausdruck für Ablehnung, schlägt das „Recommander-System“ passende Restaurantmöglichkeiten vor. Der Prototyp dieser Bank wurde bereits im Oktober in der Weingartener Innenstadt von Passanten getestet. Zur Eröffnung des Innovationslabor an der Hochschule haben die Entwickler den Prototyp präsentiert. Das Labor „LAB4DTE“ soll Studierenden den Weg von ihrer Erfindung ins Gründertum vereinfachen. Was hinter dem Innovationslabor steckt, berichtet Milena Sontheim.