Ein Weg aus der Arbeitslosigkeit

Ein Weg aus der Arbeitslosigkeit

Seit 2005 gibt es in Deutschland Hartz IV, das Arbeitslosengeld 2. Diese Transferleistung bekommen Menschen, die seit längerer Zeit arbeitslos sind und keinen neuen Job finden. Allerdings sind an den Bezug auch Regeln geknüpft. Dazu gehört auch, dass Hartz-IV-Bezieher sogenannte „Bildungsmaßnahmen“ absolvieren, um weiterhin ihre vollen Hartz-IV-Sätze zu beziehen. In der Vergangenheit standen diese immer wieder in der Kritik. Einige davon seien unnötig oder sogar entwürdigend. Eine 5-fache Mutter aus Ravensburg hat den Gang zum Jobcenter allerdings als Chance gesehen, um den Weg aus der Langzeitarbeitslosigkeit zu schaffen. Wir stellen nun ein regionales Projekt vor, das nicht nur freiwillig ist, sondern vor allem ein Ziel hat: Menschen dabei zu helfen, wieder an sich zu glauben.