Ein Nussknacker für Ulm

Ein Nussknacker für Ulm

Yoh Ebihara tanzt seit er vier Jahre alt ist. Seine Mutter brachte ihn zum Ballett – und eigentlich wollte er das gar nicht. 10 Jahre ist er in Japan zur Ballettschule gegangen und hat sich nicht auf das Training gefreut. Dann – mit 14 Jahren – hat er bei einer Aufführung einen Tänzer gesehen, dessen Ausstrahlung ihn sehr beeindruckt hat. Seit diesem Tag hat er die Freude am Balletttanz, dass Yoh Ebihara es zu seinem Beruf gemacht hat. Inzwischen tanzt er am Tanztheater Ulm und ist festes Mitglied des Ensembles. Ab nächsten Monat wird er den Nussknacker im gleichnamigen Stück spielen. Die Premiere ist am 21. Oktober. Wir haben den Balletttänzer bei den Proben zum Nussknacker getroffen und seine Geschichte kennengelernt. In Deutschland hat der Japaner seine neue Heimat gefunden.