Ein Kater für den Nachwuchs – Wilhelma hat neuen Jaguar

Ein Kater für den Nachwuchs – Wilhelma hat neuen Jaguar

Erstmals seit 23 Jahren standen sich in der Wilhelma wieder zwei Jaguare gegenüber. Aus dem Salzburger Zoo ist der knapp eineinhalbjährige Kater Milagro nach Stuttgart übergesiedelt. Mit der vierjährigen Katze Taima soll er für Nachwuchs sorgen, um den Bestand der Reservepopulation der bedrohten Großkatzen in den Zoos zu stabilisieren. Die Weltnaturschutzunion (IUCN) stuft die Tierart in freier Laufbahn als „potenziell gefährdet“ ein. Milagro ist auf Empfehlung der Zuchtkoordinatoren der europäischen Zoovereinigung EAZA aus dem Zoo Salzburg nach Stuttgart gekommen. Bis die beiden Jaguare zusammengelassen werden, muss Milagro allerdings noch etwas älter werden.

Milagro wurde am 30. Juni 2020 im Salzburger Zoo geboren- und das kam nach Angaben der Wilhelma schon einem kleinen Wunder gleich. Denn sein Vater „Sir William“ hatte da bereits ein für Raubkatzen vornehmes Alter von 17 Jahren erreicht und seit elf Jahren keinen Jaguar-Nachwuchs gehabt.