Ein Jahr nach Brandstiftung beim TV Stammheim

Ein Jahr nach Brandstiftung beim TV Stammheim

In der Nacht auf den 14. August 2019 bricht am Vereinsheim des TV Stammheim ein Feuer aus. Bei dem Brand werden Teile des Vereinsheims und der alten Turnhalle des Vereins zerstört.  Besonders betroffen sind der Verwaltungstrakt sowie die alte Turn- und Versammlungshalle. Der Dachstuhl ist ausgebrannt und vom Einsturz bedroht, Teile der Decke sind bereits heruntergebrochen. Tausende Liter Löschwasser haben sich ausgebreitet und sind in Boden und Mauerwerk eingedrungen.

Was hat sich seitdem getan und wie ist der Verein durch diese Krise gekommen? Wir haben uns mit dem Geschäftsführer Alwin Oberkersch auf dem Vereinsgelände und in den damals abgebrannten Räumen umgeschaut. Er berichtet uns von einem großen Zusammenhalt im Verein und verrät auch, warum viele Mitglieder trotz der Brandkatastrophe weiterhin die Sportangebote nutzen konnten.