Ein etwas lauterer Fischmarkt mit Marktschreiern

Ein etwas lauterer Fischmarkt mit Marktschreiern

Am heutigen Freitag startet in Winterbach der große Fischmarkt. Und dort gibt es nicht nur Fisch, sondern auch Käse, Nudeln und: ein ganz wildes Rumgeschreie unter den Verkäufern. Die Marktschreier-Giganten aus ganz Deutschland sorgen mit ihrem lauten Organ für gute Unterhaltung und möchten in Winterbach ihre Ware verkaufen. Mit dabei ist das lauteste Lebewesen der Welt: Wurst-Achim. Mit 110 Dezibel schaffte er es 2009 ins Guiness-Buch der Rekorde. Seit über 34 Jahren geht er bereits seiner Passion nach. Er liebt seinen Job. So ähnlich geht es auch seinem Kollegen Nudel-Kiri. Er war so fasziniert von der etwas anderen Art des Verkaufens, dass er 2011 den Beschluss fasste, sein Restaurant aufzugeben. Denn er wollte auch schreien und damit Geld verdienen. Der Nudelexperte und seine Kollegen touren zehn Monate lang im Jahr jede Woche durch ganz Deutschland. Der Hals tue nie weh, egal wie laut und lange gebrüllt wird.

Bisher geht es ziemlich ruhig zu unter den Marktschreiern. Ungewohnt für einige, die den beliebten Hamburger Fischmarkt kennen. Viele Gäste kommen, nur um angeschrien zu werden.