DRK krempelt Blutspendebetrieb um

DRK krempelt Blutspendebetrieb um

Es ist eines der großen Corona-Themen der vergangenen Wochen: Woher sollen Blutspenden kommen, wenn doch alle Leute zuhause bleiben sollen? Das Deutsche Rote Kreuz hat daraufhin eine Online-Anmeldung eingerichtet, viel geworben, aufgeklärt und beispielsweise in der Filderhalle in Leinfelden eine Blutspendenaktion über zwei Wochen am Stück am laufen – das hat es in der Region so noch nie gegeben. Unser Reporter Emanuel hat dort vorbeigeschaut, sich über die Lage informiert und bei dieser Gelegenheit selbst gespendet.