Donaueschingen: Bundeswehrübung für Mali

Donaueschingen: Bundeswehrübung für Mali

Übungen für Mali: Das Jägerbataillon aus Donaueschingen übt im Stadtzentrum für den kommenden Einsatz in Afrika. In den letzten drei Wochen war die Bundeswehr in Donaueschingen, dort wurde nämlich für den Ernstfall geübt. Jeweils dienstags und mittwochs wurde das Stadtzentrum genutzt, um sich für den kommenden Einsatz in Mali vorzubereiten. Es kommt bei solchen Einsätzen vor allem auf die kleinen Dinge an. Das zusammen Agieren in einer belebten Stadt, ohne den Alltag der Bevölkerung zu stören, oder das manövrieren der großen Panzer durch kleine Dörfer, erfordert wesentlich mehr Konzentration und Teamwork als viele andere Kriegssimulationen. Im Oktober geht es los. Die meisten werden dann für sechs Monate in Mali bleiben und für die Sicherheit kämpfen.