Doch keine Ruhetage: Das sagt Stuttgart zu Merkels Rolle rückwärts

Doch keine Ruhetage: Das sagt Stuttgart zu Merkels Rolle rückwärts

Dass Entscheidungen in der Politik so schnell zurückgenommen und korrigiert werden, kommt nun wirklich nicht allzu oft vor. Und in der ganzen Diskussion über die richtige oder falsche Kommunikation beim Thema Corona stellt sich auch die Frage – ist das gut oder schlecht für die Politik. Wir haben mal in Stuttgart gefragt, welche Haltungsnote die Menschen der Kanzlerin und den Länderchefs für diese „Rolle rückwärts“ in Ruhetage über Ostern nun geben. 

Zum Hintergrund: Noch am Dienstag hatte Angela Merkel nach der Bund-Länderrunde erklärt, die Corona-Maßnahmen über Ostern zu verschärfen zu wollen. Konkret: Der Gründonnerstag und Karsamstag sollten zu Ruhetagen erklärt werden. Nach der großen Kritik von allen Seiten hat Merkel heute nun zurückgerudert und die angekündigten Ruhetage zurückgenommen.