DING erhöht die Ticketpreise

DING erhöht die Ticketpreise

Ab Januar 2022 erhöht der Donau-Iller-Nahverkehrsbund die Preise für Bus- und Bahntickets. Durchschnittlich sollen die Tickets ab dann 1,9 Prozent mehr kosten. Die Erlöse der Verkehrsunternehmen im Verbund sind 2020 im Zuge der Corona-Pandemie um mehr als 15 Prozent zurückgegangen. Laut einer Pressemitteilung des Verkehrsbundes handle es sich dabei ausdrücklich um eine „moderate“ Erhöhung, die unterhalb der allgemeinen Preissteigerungsrate liege. Das sei vor allem der finanziellen Unterstützung von Bund und Länder zu verdanken. Die Rettungsschirme konnten die Einbußen der Unternehmen weithin ausgleichen.