Digitaler Impfpass startet in Apotheken

Digitaler Impfpass startet in Apotheken

Seit heute dürfen die Apotheken für die Corona-Impfung einen digitalen Impfnachweis ausstellen. Nach nur einer halben Woche Vorbereitung und einigen technischen Hürden ging auch die Central-Apotheke in Waiblingen heute mit dem Angebot an den Start. Dort standen heute vor Öffnung der Apotheke bereits rund zehn Kunden bereit, um ihren Impfpass digitalisieren zu lassen. Doch am Morgen gab es noch ein paar technische Schwierigkeiten, weil Apotheken aus ganz Deutschland auf den Server zugreifen wollten. Am späten Vormittag lief das Programm dann aber zumindest in Waiblingen ohne Probleme. Um sich die Corona-Impfung digital bescheinigen zu lassen, brauchen die Kunden ihr gelbes Impfbuch und ihren Personalausweis. Per QR-Code können Geimpfte ihren Nachweis in die Corona-Warn-App oder die neue CovPass-App laden. Viele wollten sich ihren Impfpass so schnell wie möglich digital ausstellen lassen, um zu reisen oder um ins Restaurant zu gehen. Der Vorteil des digitalen Impfnachweises soll vor allem sein, das gelbe Buch nicht überall hin mitnehmen zu müssen. Gültig sein soll er spätestens ab Juli in der gesamten EU.