Digitale Geschäfsmodelle revolutionieren den Verlag

Digitale Geschäfsmodelle revolutionieren den Verlag

Hans-Joachim Jauch hat eine digitale Plattform für Kalender gegründet. Der damalige Cornelsen Verlag wollte das Thema Verlag neu denken. Bücher sollten bei dem Gedankenexperiment keine Rolle spielen. So entstand die Idee, Kalender zu produzieren. Zulieferer sind Fotografen, die so die Chance bekommen, ihre Bilder zu verkaufen. Die Rechnung ging auf – Calvendo ist heute der größte Anbieter von Kalendern weltweit.