Die Wi-BLING-en Show: Wie Puppen Demokratie erklären

Die Wi-BLING-en Show: Wie Puppen Demokratie erklären

Es ist ein Kunstprojekt der besonderen Art: Kindern und Jugendlichen in Wiblingen Demokratie näher bringen – aber nicht als reine Berieselung, sondern mit Teilhabe. Kinder sollen aktiv das Projekt mitgestalten können. Doch die Corona-Krise kommt erschwerend noch hinzu, denn sie macht Arbeit mit Kindern lange Zeit unmöglich. Doch der Ulmer Kulturagent Karl Philipp Engelland hat dafür eine ganz besondere Künstlertruppe aufgetan. Das Team um Anna Mönnich und Mark Klawikowski hat sich der Herausforderung gestellt und dabei nicht nur einen Weg gefunden, wie Kinder trotz der Pandemie teilnehmen können, sondern auch neue eigene Perspektiven zur Demokratie entdeckt.