Die Jungwinzer: Wie wird Wein für eine jüngere Zielgruppe interessant?

Die Jungwinzer: Wie wird Wein für eine jüngere Zielgruppe interessant?

Wein schmeckt nur älteren Menschen. Diesem Klischee treten 16 Jungwinzer aus der Region Stuttgart entschlossen entgegen. Angefangen hat alles auf dem Stuttgarter Weindorf. Auch wegen der Pandemie haben die Jungwinzer ein digitales Format entwickelt, mit dem sie ihre Weine auch einer jüngeren Zielgruppe schmackhaft machen wollen. Jung bezieht sich damit nicht auf Teenager, sondern auf Menschen, die um die 30 sind. Aktuell läuft der Jungwinzer Cup 2022.

Auf der Seite der Jungwinzer heißt es zum Cup: „Sei dabei, wenn 16 junge Winzertalente ihre Weine in einem interaktiven Turnier gegeneinander antreten lassen. In der der Gruppenphase im Februar und März ermitteln du und deine Freunde die Sorten-Sieger, die im Finale im packenden K.O.-Modus den Champion ausspielen…äh trinken! Blut, Schweiß und Tränen werden vergossen auf dem Weg zum wichtigsten Wanderpokal der Weinwelt.“

Einer der Jungwinzer, Adrian Beurer, erklärt im Talk des Wirtschaftsmagazins M3, wie Wein für eine jüngere Zielgruppe attraktiver werden soll. Selbstverständlich hat er zum Gespräch vier edle Tropfen mitgebracht. Einen davon haben Moderator Tobias Faißt und er gleich mal probiert.