Die Bahn setzt eine Hilfsbrücke über die A81

Die Bahn setzt eine Hilfsbrücke über die A81

Wer am Wochenende mit dem Auto rund um Böblingen und Sindelfingen unterwegs war, hat zum Teil starke Nerven gebraucht. Die A81 war von Freitagabend bis Sonntagmorgen gesperrt. Nicht nur wurde eine der alten Brücken abgerissen. Die Deutsche Bahn hat die Sperrung genutzt, um eine Hilfsbrücke für den Eisenbahnverkehr einzusetzen. Sie soll als Ersatz für die noch bestehende Eisenbahnbrücke dienen und bis April 2023 im Einsatz sein. In ungefähr einem Monat soll der Schienenverkehr von der bestehenden auf die Hilfsbrücke umgeleitet werden. Die bestehende Brücke kann dann im Anschluss abgerissen werden.

Die Autobahn A81 wird auf dem Abschnitt von vier auf sechs Spuren ausgebaut. Damit wäre sie zu breit für die bestehenden Brücken. Die müssen deshalb erweitert werden.