Die Arbeiten an der Zeilkapelle beginnen bald

Die Arbeiten an der Zeilkapelle beginnen bald

Die Arbeiten am Blitzschutz und an der Läutanlage sind vergeben. Auch die Begasung ist geregelt. Im April wird ein tödliches Gas in die Kapelle geblasen. So werden die Holzwürmer beseitigt. Jetzt sollen andere Kapellen im Ort auf Holzwurmspuren untersucht werden. Alle betroffenen Figuren werden dann bei der Begasung in die Kapelle gestellt. Der Gemeinderat hat außerdem weitere Arbeiten vergeben. Darunter sind die Holzbau- und Deckenarbeiten, die Naturwerksteinarbeiten und die Ausbesserung von Maler- und Putzarbeiten. Die Angebote der Bieter sind rund 30.000 Euro günstiger als erwartet. Die Firmen stünden im Wettbewerb zueinander und gingen immer vom bestmöglichen Fall aus, erklärt das Architekturbüro.