Die Angst vor dem Abriss: Diskussion um Häuser in Friedrichshafen

Die Angst vor dem Abriss: Diskussion um Häuser in Friedrichshafen

Wohnen in Friedrichshafen ist bekanntlich teuer – wirklich günstig sind dagegen die Mieten für die recht geräumigen Wohnungen der Bewohner der Schwab-, Hebel- und Ekkehardstraße. Doch weil die Wohnungen dem Staat gehören und dazu sanierungsbedürftig sind, sieht die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Potenzial für die Schaffung von neuem bezahlbarem Wohnraum und zwar im Abriss und Neubau. Viele der Mieter befürchten, sich danach keine Wohnung mehr in ihrer geliebten Siedlung leisten zu können. Deshalb plädieren sie für die Sanierung der Bestandsgebäude und wehren sich gegen Abrisspläne. JOURNAL-Reporter Christian Reichl war vor Ort und hat mit beiden Seiten gesprochen.